Paradigmenwechsel und Inkontinenzkultur

Inkontinenz-Pads

Paradigmenwechsel und Inkontinenzkultur 

Eine Inkontinenzeinlage muss rechtzeitig gewechselt werden, aber wann ist das? Im Pflegebereich ist längst die Annahme abgelöst worden, dass das Personal weiß, wann ein Inkontinenzmaterial gewechselt werden muss. Der Bewohner neigten dazu, größeres Inkontinenzmaterial zu verwenden, aber ist das die Lösung? Wenn das Inkomaterial zu ist, dass der Bewohner kaum noch mobilisiert werden kann, oder dass die Diurese seitlich aus der Windel läuft, anstatt in der Windel gesammelt zu werden ,kann es daran liegen, dass das das Inkomaterial  aufgrund der Größe nicht richtig am Körper sitzt oder seitliche Lücken hat.

Wear&Care hat eine Übersicht entwickelt, wann ein Inkomaterial  als feucht  definiert werden kann und gewechselt werden sollte. Das System meldet, wenn das Inkomaterial gefüllt ist und kann auch verwendet werden, um festzustellen, ob der Bewohner die richtige Windelgröße trägt. In Ihren Arbeitsabläufen mit Inkontinenzmaterial, können Sie mit der Technologie von Wear&Care eine Analyse des Bedarfs des einzelnen Bewohners durchführen und dem Bewohner dadurch zu einem leichteren und angenehmeren Leben mit Inkontinenz verholfen werden.

Andere Artikel, die von Interesse sein könnten